Kulmbacher Gruppe

Die Kulmbacher Brauerei AG nimmt eine führende Position auf dem nordbayerischen und sächsischen Getränkemarkt ein. Die Getränkegruppe baut auf die regionale Kompetenz ihrer Tochtergesellschaften. Diese sprechen mit ihrem jeweiligen Spezialitäten-Sortiment den Verbraucher individuell auf seinem Heimatmarkt an. Entstanden ist die Kulmbacher Gruppe aus dem Zusammenschluss ehemals selbstständiger Kulmbacher Brauereien zur Kulmbacher Brauerei AG. Unter diesem Dach werden am Standort Kulmbach die Marken Kulmbacher, EKU, Mönchshof und Kapuziner geführt. Im Zuge der Wiedervereinigung kamen die sächsischen Brauereien Sternquell, Plauen, Braustolz, Chemnitz, sowie der ebenfalls in Sachsen beheimatete Mineralbrunnen Bad Brambacher hinzu. Mittlerweile gehören auch die Brauereien Scherdel, Hof, und die Würzburger Hofbräu, Würzburg, zur Kulmbacher Gruppe.